Mittwoch, 30. Januar 2019

 

Musica (in)visibile

 

Ensemble TaG

 

Aulina Kantonsschule Alpenquai
20.00 Uhr

 

Mateusz Szczepkowski | Violine
David Schnee | Viola
Kristina Chalmovska | Violoncello
Rafael Rütti | Klavier

 

Daniel Eaton | Visuals

 

Ausgangspunkt von Musica (in)visibile war zum einen das Werk Ronda von Franco Donatoni, das in seiner rhythmischen Prägnanz und mit seinen klaren Konturen nun als starkes Finale das Programm abschliesst. Zum andern bestand die Idee, dass Bild und Musik – Sehen und Hören, zwei zunächst so unterschiedliche Phänomene des sinnlichen Wahrnehmens – in ihrer Korrespondenz und Wechselwirkung zu einem eigenen und in seiner Art neuartigen Spiel innerhalb des Konzertes werden sollen. Fragen um Sicht- und Unsichtbarkeit von Musik und Klang, deren Formbarkeit und Sichtbarmachung durch (bewegte) Bilder, haben das Ensemble interessiert. Die musikalischen Entdeckungen und klanglichen Raffinessen in den vorgegebenen Kompositionen werden von Daniel Eaton, der selbst auch Musiker ist, visuell umgesetzt.

 

Programm

 

Stefan Keller (*1974) – Schaukel (2015)
Violine, Viola, Cello und Klavier, 13 min

 

Lorenzo Troiani (*1989) – Dalla Voce (2013)
Cello solo, 8 min

 

Giacinto Scelsi (1905-1988) – Manto I (1957)
Viola solo, 11 min

 

Edu Haubensak (*1954) – Schwarz Weiss (1979)
Klavier solo, 10 min

 

Mischa Käser (*1959) – Das Bild des Malers M.L.N. (1983)
Violine solo, 6 min

 

Franco Donatoni (1927-2000) – Ronda (1983)
Violine, Viola, Cello und Klavier, 13 min

 

keine Pause

 

Das 1992 gegründete Ensemble TaG Winterthur – zugleich Ensemble des Theaters am Gleis (TaG) Winterthur – realisiert in jeder Konzertsaison diverse Projekte. Neben den Kammermusikwerken des 20. Jahrhunderts stehen Werke der heutigen Zeit und der Kontakt zu Komponistinnen und Komponisten der Gegenwart im Zentrum. Ein besonderes Anliegen der Ensemblemitglieder ist es, die Musik nicht nur zu spielen, sondern dem Publikum auch zu vermitteln, etwa durch Gespräche nach Konzerten oder durch Programme, die Bezüge aufzeigen oder sich an unterschiedliche Hörerinnen und Hörer wenden.
Das Ensemble TaG entwickelt auch gemeinsame Projekte mit Partner*innen und erschliesst wichtige Experimentierfelder, auch zwischen den Sparten.

 

Weitere Informationen zum Ensemble finden Sie hier

 

 

Türöffnung 19.30 Uhr

 

Eintritt:

Für die FNML-Konzerte beträgt der Eintritt in der Regel Fr. 25.– / Fr. 15.– Fr. 10.– mit Kulturlegi.
Die Mitglieder bezahlen für jedes Konzert des Forums Neue Musik Luzern einen reduzierten
Eintritt von Fr. 10.–.